Dr. Rosemarie Leineweber: Porträt und Statement

Rosemarie Leineweber ist eine vielfach versierte prähistorische Archäologin. Einer ihrer Schwerpunkte liegt auf der römischen Kaiserzeit. Sie kennt viele verschiedene Arbeitsfelder und Tätigkeiten aus langjähriger Erfahrung. Im Lauf ihrer Karriere hat sie im Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie in Halle gearbeitet, an mehreren Museen um Thüringen und Sachsen-Anhalt sowie in der ehrenamtlichen Bodendenkmalpflege.

Rosemarie Leineweber steht an einem Rednerpult und spricht. In der Hand hält sie ihre Brille.
Rosemarie Leineweber als Referentin 1999 auf einem gemeinsam vom Landesheimatbund Sachsen-Anhalt und dem Verein für vaterländische Geschichte der Altmark veranstalteten wissenschaftlichen Kolloquium zum Thema “Geschichte und Gegenwart der westlichen Altmark”, Foto: Frank Rettig/Salzwedeler Volksstimme, Quelle: Privatbesitz von Rosemarie Leineweber.

Besonders bekannt wurde Rosemarie Leineweber deutschlandweit als Experimentalarchäologin. Das Freilichtmuseum Langobardenwerkstatt Zethlingen hat sie selbst ins Leben gerufen.

Mit Verve setzt sie sich für die interdisziplinäre Zusammenarbeit ein, zum Beispiel in archäometallurgischen Projekten, und erschließt sich immer wieder neue Felder und Methoden wie die Unterwasserarchäologie und zuletzt die Regionalgeschichte.

Frau Dr. Leineweber hat uns ein schriftliches Statement zur Verfügung gestellt, in dem sie aus ihrer Laufbahn berichtet.

Davor gibt’s ein kurzes biografisches Porträt.

Dr. Rosemarie Leineweber: Porträt und Statement weiterlesen

Dr. Sabine Karg

Archäologin und Botanikerin

Porträt
Quelle: Sabine Karg privat

Dr. Sabine Karg (*1961) ist seit den 1980er Jahren international als Archäologin und Botanikerin tätig. Sie forscht über die Kulturgeschichte von Textilpflanzen, aber auch über Medizinal- und Gartenpflanzen im mittelalterlichen Skandinavien und über Nutzpflanzen aus den Feuchtbodensiedlungen des Alpenvorlandes. Dazu hat sie über 150 Publikationen vorgelegt.

Außerdem ist sie eine versierte Forschungsmanagerin und hat Dutzende internationale Panels, Konferenzen und Workshops organisiert. Umfangreich ist auch ihre internationale Gutachtertätigkeit. Sie ist Gutachterin der EU für die ERC Starting Grants sowie für nationale Wissenschaftsräte in Polen, Rumänien und Estland und Beirätin diverser internationaler und nationaler Konferenzen und Forschungsprojekte

Für AktArcha hat Sabine Karg ihren Karriereweg geschildert. Sie erzählt, was sie antreibt, und wie es ihr gelang, ihre Forschungsvorhaben und Visionen weiter zu verfolgen – auch unter schwierigen Bedingungen.

Ihr habt hier die Gelegenheit, eine innovative Forscherin und ihren Karriereweg kennen zu lernen.

Dr. Sabine Karg weiterlesen
Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search