Gertrud Dorka

Von der Lehrerin zur Museumsdirektorin

* 1893 in Orlau (heute Orłowo, Polen), † 1976 in Berlin

Im deutschen Kaiserreich geboren, durchlebte Gertrud Dorka zwei Weltkriege und mehrere politische Systeme. Sie arbeitete lange als Lehrerin. 1947 wurde sie Museumsdirektorin im geteilten Berlin, und damit als erste Frau Direktorin eines staatlichen Museums in Deutschland.

Gertrud Dorka stand mit Liebetraut Rothert in Kontakt. Wir haben Auszüge aus ihrem Briefwechsel zusammengestellt.

Gertrud Dorka unterstütze auch junge Kolleg*innen, unter anderem mit Karriereratschlägen.

In diesem Beitrag finden Sie Links und Literatur zu Gertrud Dorka.

Gertrud Dorka weiterlesen

Quelle zur Ausstellung “Ein gut Theil Eigenheit” VII

Gertrud Dorka und Liebetraut Rothert

Briefwechsel zwischen Gertrud Dorka und Liebetraut Rothert

Der folgende in Auszügen widergegebene Briefwechsel zwischen den Prähistorikerinnen Gertrud Dorka (1893-1976) und Liebetraut Rothert (1909-2005) ist im Archiv des Museums für Vor- und Frühgeschichte in Berlin überliefert (MVF D2 Wissenschaftliche und fachbezogene Korrespondenz 1955 A_Z).

Quelle zur Ausstellung “Ein gut Theil Eigenheit” VII weiterlesen

Quelle zur Ausstellung “Ein gut Theil Eigenheit” VI

Gertrud Dorka

„Wenn Sie ein Kerl sind, bleiben Sie bei der Vorgeschichte!“ Ein Karriereratschlag von Gertrud Dorka an eine junge Studentin

Quelle:

Archiv des Museums für Vor- und Frühgeschichte Berlin, MVF D2 Wissenschaftliche und fachbezogene Korrespondenz 1948-1949 N-Z: Dr. Gertrud Dorka an Frl. Helga Sch., Karlsruhe, 22.10.1949

Quelle zur Ausstellung “Ein gut Theil Eigenheit” VI weiterlesen
Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search