Julie Schlemm (27.8.1850 – 1944)

von Elsbeth Bösl

Julie Schlemm, Archäologin aus Leidenschaft, schrieb 1908 im Alleingang das „Wörterbuch zur Vorgeschichte“, eine fast 700 Seiten lange und mit 2.000 Abbildungen versehene enzyklopädische Sammlung von Objekten und Funden (Wörterbuch zur Vorgeschichte. Ein Hilfsmittel beim Studium vorgeschichtlicher Altertümer von der paläolithischen Zeit bis zum Anfange der provinzial-römischen Kultur. Berlin: Reimer 1908). Das Nachschlagewerk wurde sehr gut rezensiert und häufig zitiert, sogar international.

Julie Schlemm (27.8.1850 – 1944) weiterlesen

Margarethe Lehmann-Filhés (1.9.1852– 17.8.1911)

von Elsbeth Bösl

Was haben Brettchenweberei, isländische Volkssagen und Aberglauben in Thüringen miteinander zu tun? All dies waren Gebiete, mit denen sich Margarethe Lehmann-Filhés in ihrer Forschung befasste. Wie viele Autodidaktinnen um 1900 bewegte sie sich in diversen Wissensgebieten.

Margarethe Lehmann-Filhés (1.9.1852– 17.8.1911) weiterlesen

Elisabeth Lemke (5.6.1849-31.8.1925)

von Elsbeth Bösl

„Elisabeth Lemke! – Eine urwüchsige Persönlichkeit steht da vor uns, eine reich mit Wissen beladene und doch natürlich empfindende, natürlich sprechende Frau, die ihre Hörer mit Spannung und herzlicher Teilnahme erfüllt.“

Mit diesen Worten beschrieb sie 1928 der ostpreußische Heimatforscher Arno Schmidt.

Elisabeth Lemke (5.6.1849-31.8.1925) weiterlesen

Frauen in der Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte (BGAEU)

von Elsbeth Bösl

Zu Anfang unserer Recherchen haben wir die uns bekannten Fachgesellschaften als Ausgangspunkt der Suche nach den Aktivitäten archäologisch arbeitender Frauen gemacht. Für das 19. und frühe 20. Jahrhundert nahm dabei die Berliner Gesellschaft für Ethnologie, Anthropologie und Urgeschichte (BGAEU) eine für uns zentrale Rolle ein. In ihrem Umfeld haben wir einige Frauen ausfindig gemacht, die weitgehend in Vergessenheit geraten waren.

Frauen in der Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte (BGAEU) weiterlesen

Julie Schlemm

Das erste Wörterbuch zur Vorgeschichte

* 1850 in Berlin, † 1944 in Berlin

Die autodidaktische Archäologin schrieb 1908 im Alleingang das erste Wörterbuch zur Vorgeschichte, eine fast 700 Seiten lange und mit 2.000 selbst gezeichneten Abbildungen versehene enzyklopädische Sammlung von Objekten und Funden.

Anlässlich ihres 90. Geburtstags wurde sie mit einer Urkunde von der BGAEU geehrt. Im Archiv der Gesellschaft in Berlin ist Julie Schlemms Dankesschreiben überliefert.

In diesem Beitrag finden Sie Links und Literatur zu Julie Schlemm.

Julie Schlemm weiterlesen
Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search